Allgemein

Zusammenfassung Infoveranstaltung

Am 21.06. lud der Verein „Alleinerziehend – aber nicht allein” zu einem Infoabend in das Volksbildungswerk. Fünf Vereine stellen ihre Angebote vor. „Als Alleinerziehende kommt man des Öfteren in Situationen, wo man Hilfe benötigt, diese gibt es unter anderem von den eingeladenen Vereinen“, so Karall.

Mehr als 40% aller Alleinerziehenden sind armutsgefährdet und können sich keinen Urlaub aus dem Alltag leisten. Global Family „das Reisebüro der Menschlichkeit“, vertreten durch Cleo Ruisz, erklärt wie man durch diese Organisation auch mit geringen oder keinen finanziellen Mitteln zu einem Urlaub kommt.  Antragsstellung – hier klicken  Richtlinien – hier klicken

Ulrike Bülow von Rainbows – „Hilfe für Kinder in stürmischen Zeiten“ stellt die Kindergruppen und Elternberatungen vor und erklärt wie Rainbows gemeinsam mit Kindern und Eltern hilft eine Neuorientierung zu erreichen. Die Kosten können im Bedarfsfall auf bis zu 10% des Normalpreises reduziert werden. Detailierte Informationen bekommt ihr hier.

 

Isabell Bernhardt berichtet  über den Ablauf  im Frauenhaus und Landesrätin Verena Dunst ruft Frauen in Notsituationen auf, den Mut zu haben und sich an das Frauenhaus zu wenden. Hier wird hilfesuchenden Frauen, in einer sicheren Umgebung geholfen, das Leben neu zu ordnen. Die Mitarbeiterinnen stehen mit Rat und Tat in jedem Lebensbereich zur Seite, egal ob es sich hier um psychologische oder organisatorische Probleme handelt. Mehr Infos – hier klicken

 

Ein weiterer wichtiger Verein – KiB wird von Frau Heidi Eisingerich-Dillenz vorgestellt.
Viele Eltern und vor allem Alleinerziehende kennen die Problematik – das Kind ist mehr krank als Pflegeurlaub zur Verfügung steht. Hier kann eine Notfallmama von KiB Abhilfe schaffen und dank der Initiative von Landesrätin Verena Dunst können diese nun auch kontaktiert werden, wenn das Kind nicht krank ist.

Zur Notfallmama im Krankheitsfall:

Wenn das Kind krank ist oder Eltern krank sind und Familie ist KiB Mitglied, wird die Notfallmama ab dem Tag der Mitgliedschaft (Mitgliedsbeitrag 14,50 Euro im Monat, Sozialtarif 7 Euro/ Monat) für die Familie organisiert unter 0664 6 20 30 40 und auch finanziell unterstüzt:

In den ersten beiden Monaten der Mitgliedschaft erstattet KiB zu 50% die Kostendanach zu 100%. (für max. drei Tage pro Person und pro Krankheitsfall, dh Krankheitsfall kann natürlich auch öfter vorkommen…)

Die Familie zahlt die Kosten an die Notfallmama  (8-10 Euro/ Stunde) direkt und kann dann nach dem Einsatz bei uns anrufen unter 0 664 6 20 30 40, die Kosten werden dann erstattet, je nachdem bis  zu  100%, wenn länger als 2 Monate Mitgliedschaft.

Zur Notfallmama Projekt Flexible Kinderbetreuung: Bezirke Eisenstadt und Neusiedl
Notfall rund um Vereinbarkeit Familie und Beruf:

Familie muss nicht Mitglied sein, Notfallmama wird organisiert unter der Hotline  0664 6 20 30 40 und Familie zahlt die Notfallmama selber (Kosten ca 8-10 Euro pro Stunde)

Notfall wenn zB beruflicher Termin stattfindet und Babysitterin ausfällt oder Mama länger in der Arbeit bleiben muss und fürs Kind sonst niemand da…( auch hier drei Tage pro Anlassfall)

Mehr Infos – hier klicken

 

Petra Prangl von promente stellt erstmals im Burgenland ihr Angebot MIA-Miteinander Auszeit vor. Abseits des eigenen Zuhauses und dem beschwerlichen Alltag kann bei MIA gezielt auf belastende Situationen in der Familie eingegangen werden.
Die Behandlungen bei MIA sind speziell auf die körperliche und psychische Gesundheit von Eltern und ihren Kindern ausgerichtet und für Familien aus ganz Österreich zugänglich. Schulkinder werden bei diesem 3-wöchigen Aufenthalt vor Ort weiter unterrichtet.  Mehr Infos – hier klicken

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *